[Album] Strange Attractor

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ja, Katrin. Amazon hat mich auch im Stich gelassen, aber Dank meines sehr guten Freundes Andreas in Dresden hatte ich die Möglichkeit, in das Album reinzuhören. Muss sagen, sehr schön !!! Muss mir vieles noch mehrmals anhören, aber jeder Song für sich ist schon genial. Jeder offiziellen Kritik entgegen sollte sich der Hörer seine eigenen Meinung bilden- und die wird sich sicherlich von diversen Schreiberlingen unterscheiden.
    • Ich habe heute die CD & die LP pünktlich von JPC geliefert bekommen.
      Da ich vor ca. 6 Jahren mein letztes Konzert gesehen habe, sind alle Songs für mich neu.
      Ich bin also ziemlich "jungfreulich" ans Hören ran gegangen.
      Was soll ich sagen?
      Von Elektro, Rock, Pop ist alles dabei. Ich bin wie hypnotisiert- was für ein geiles Album!
      Es schlägt die meisten AV Alben um Längen!
      Es ist so überraschend, so vielschichtig und facettenreich wie kaum ein anderes Album von Marian.
      Glückwunsch! Jeder lange verdammte Monat, den wir gewartet haben, hat sich gelohnt :thumbsup: !
      Ich freue mich auf Mönchengladbach im August!
    • Mein Mann stand heute plötzlich mit dem Album in der Hand grinsend vor mir...na hui. :D
      Naja hab gerade mal reingehört... so richtig begeistert bin ich davon nicht, eher gewöhnungsbedürftig ein hoch und tief von der Stimmung her, aber ok vielleicht legt sich das nach paar mal hören. Bei Handfull of Darkness zumindest fehlt mir Marians kraftvolle Stimme, wie damals bei den Konzerten. Auf dem Album plätschert das so vor sich hin... schade.

      Was ist nicht verstehe... das nur auf der Vinyl die Bonus Tracks drauf sind, vielleicht um die Kaufkraft auch dafür zu bekommen wer weiß. Hätte gern die Promoversionen von den vier Liedern angehört, diese klingen zumeist nicht so Überproduziert, aber 23Euro extra sind mir zu happig.

      @Andre: Ej zumindest kann ich behaupten das Wölfe bei uns übern Hof laufen (machen aber zum Glück flinke spur wenn ich am Fenster ! oben! stehe und runterrufe :thumbsup: und ja heuln tun die Nachts im Wald auch... deshalb gibt's wahrscheinlich so wenig Postboten :whistling: Aber mal erlich in Spitzkunnersdorf... ich sag nix :saint:
    • Seit Freitag 15 Uhr läuft die Scheibe bei mir rund um die Uhr und ich habe noch immer nicht genug ! Morgen in der Arbeit werde ich wohl massive Entzugserscheinungen haben ;) Und was ich noch sagen wollte: In Berlin hatte ich den schönsten Abend seit langer Zeit, ich habe mich gefreut, Euch wieder mal treffen zu dürfen und dass ich auch noch Romy Haag kennenlernen durfte, setzt dem Glück die Krone auf.
      Danke für den tollen Abend !
      "You’re doing wondrous things to me that make me feel so high
      They say you can have anything you want beyond the laughing sky"
    • Ich bin nach wie vor restlos begeistert von Stange Attractor und finde immer noch neue Momente in den meisten der Stücke.
      Viele Lieder überraschen mich mit jedem weiteren Hören auf Neuste.
      Gibt es eigentlich einen Charteintritt des Albums?
      CROG hat es ja damals sensationell von 0 auf 9 geschafft.
      Das wird mit SA nicht zu erwarten sein oder?
      Heartbreak City ist aus kommerzieller Sicht ja auch leider ein Flop geworden.
      Was sehr bedauerlich ist!
    • Bisher ist das Album noch nicht in den Charts, aber die erste Chartwoche nach Erscheinen des Albums geht grade erst zu Ende.
      Es ist immer schwer einzuschätzen, welche Chartplatzierung zu erwarten ist. Auf Amazon z.B. ist das Album jedoch schnell in die unteren Ränge zurück gefallen. Erst nach "Meylensteine" lag es wieder im Bereich der Top40. Wenn ich raten müsste, würde ich einen Charteintritt im Bereich 20-40 vermuten (durch viele Vorbestellungen der Fans). Glaube aber, dass das Album innerhalb von 2-3 Wochen wieder aus den Charts verschwunden sein wird. Bei CROG war damals die Promotion sehr ambitioniert (TV-Spots usw.) und IDFYT hatte mehr Chart/Radioqualität als HC denke ich. Aber man soll die Hoffmung nicht aufgeben. Charts sind auch nicht alles, obwohl es einen immer freut, "seine" Band möglichst weit oben zu sehen.
    • Das Album stand am Veröffentlichungstag pünklich zum Download bei meinem Streaming-Anbieter Google Music. Zum Frühstück runtergeladen und dann auf dem Weg zur Arbeit das erste Mal angehört. Verwunderlich, ich musste nicht skippen, so ging mir es noch beim letzten Album nach dem Gepfreife gleich am Anfang.
      Ich wurde mit jedem weiteren Song überrascht und die Augenbrauen zogen sich nach oben. Die Arrangements sind einfach klasse, so hab ich das seit Prostitute nich mehr von Alphaville gehört, klang entweder nach Demo oder extrem überproduziert, letzteres aber nur beim letzten wirklch schlecht produzierten Album.
      Diesmal hat sich der lange Zyklus zwischen den Album-Veröffentlichungen wirklich ausgezahlt!
      Ein Applaus an alle die für die Produktion zuständig waren, die Songs sind perfekt umgesetzt, ohne Abstriche.

      Die Meisterwerke sind:
      • A Handful of Darkness
      • Beyond The Laughing Sky
      • Around The Universe
      • Heartbreak City
      • Mafia Island
      Freue mich schon auf die avisierte Clubtour, wo dann hoffentlich wenigstens diie Hälfte der Setlist vom neuen Album ist.
    • Neu

      Andre schrieb:

      also meine Favoriten sind derzeit:

      Mafia Island - irgendwie total coole Nummer...abends im dunkeln hören...hammer

      Sexyland - gibt ne coole Story hinter dem Song

      Enigma - mochte ich erst gar nicht....mausert sich aber

      marionettes - geil...der text ist wie geschrieben für DSDS und Konsorten
      "Mafia Island" höre ich zur Zeit auch sehr gerne. Vorallem mit der tollen Story im Hintergrund, die Marian Gold einmal auf einem Konzert erzählt hat.